Coaching & Workshops

Einzelcoaching

Hilfe bei  deinen persönlichen und branchenspezifischen Fragen!

Du möchtest in den Schauspielberuf rein schnuppern und dich darüber informieren? Quereinsteiger oder Schauspielschule? Staatlich oder privat? Wie bereitet man sich auf ein Vorsprechen vor?

Du bist auf einer Schauspielschule oder hast diese abgeschlossen, aber du hast keine Ahnung wie es (danach) weiter geht? Wie findet man eine passende Agentur? Wie kann ich mich präsentieren? Wie muss ich mich als Schauspieler/in versichern? Was sind GVL, Pensionskasse, KSK oder der BFFS?

Du arbeitest bereits als Schauspieler/in und willst dich besser positionieren und selbst vermarkten? Was ist eigentlich diese Selbstvermarktung? Wie führt man erfolgreiche Gespräche mit Casting Direktoren, Regisseuren oder Produzenten, ohne zu nerven? Wie kann ich mich “pitchen”? Wo bekomme ich Förderungen und wie baue ich eine langfristige Karriere auf?

Du willst dich in Los Angeles oder NYC weiterbilden und dort mit erfolgreichen Coaches arbeiten? Aber du hast keine Ahnung, wie du das alles machen sollst? Wer unterrichtet was, wer ist der richtige Coach für mich, wann finden die Workshops statt? Wie finde ich eine bezahlbare Unterkunft, Mietwagen etc. ? Und in welcher Gegend in LA sollte ich wohnen? Wo erhalte ich eine Förderung für meine Weiterbildung?

Du möchtest für längere Zeit in die USA oder strebst eine Karriere in Hollywood an? Aber was braucht man dafür? Welche Rechte habe ich und was muss ich erfüllen, um längere Zeit in den Vereinigten Staaten zu bleiben? Und wie finde ich jemanden, der mir vor Ort mit Rat und Tat zur Seite steht?

Du hast noch gar kein Material für dein Showreel? Oder du hast schon Szenen auf deinem Band, wirst aber immer für die gleichen Charaktere besetzt und möchtest deshalb mal zeigen, wer eigentlich der Mensch hinter der Rolle ist? Dann helfen wir dir gerne mit einem Interview-Dreh für dein Demo, das deinen Brand hervorhebt weiter. Kurz, knackig geschnitten und aussagekräftig!

Nächster Workshop am 09. & 10. April 2016 in München:
Selbstvermarktung für Schauspieler –  Positionierung, Typisierung und Marketing.
Wie kann ich mich als Schauspieler/in am besten positionieren?

Veranstaltet von der Filmwerkstatt München. Als Gastdozent ist wieder dabei: der Münchner Casting Director Stephen Sikder von Dreamteam Munich. Hier findet Ihr alle Infos und könnt euch den Early Bird Rabatt sichern!

http://www.filmseminare.de/over-shoulder

Alle OVER SHOULDER Workshops können von der GVL bezuschusst werden!

OVER SHOULDER Workshops, die an der Filmwerkstatt München stattfinden, können ausserdem auch durch die Bildungsprämie bezuschusst werden.

In diesem Seminar werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • Welche Wirkung habe ich als Schauspieler auf das Publikum / die Besetzer?
  • Kann ich als Schauspieler wirklich ALLES spielen?
  • Wie kristallisiere ich die Rollen durch eine (Arche-)Typisierung heraus, die “mir liegen” und bei Besetzungen besonders gut funktionieren?
  • Wie finde ich eine passende Agentur und woran erkenne ich eine gute Zusammenarbeit?
  • Wie sollte mein Präsentationsmaterial aussehen?
  • Wie wichtig ist die Aussage meiner Fotos und meines Demobandes und wie kann ich beides Verbessern?
  • Wo und wie sollte ich im Internet vertreten sein?
  • Wie vermeide ich “fehlerhafte” Einträge in den Schauspieldatenbänken?
  • Wie kann ich bei den “Entscheidern” auf mich aufmerksam machen, ohne zu nerven?
  • Wie wichtig ist Selbstvermarktung?
  • Wie kann ich Gespräche mit Castern, Regisseuren und Produzenten führen um im Gedächtnis zu bleiben?
  • Wie baue ich mir ein Netzwerk auf und wie kann ich die drehfreie Zeit nutzen?
  • Wo kann ich Förderungen erhalten, wenn ich mal eine “Durststrecke” habe?
  • Welche Dinge muss ich aus “bürokratischer Sicht” beachten, um als Schauspieler nicht benachteiligt zu werden?
  • Welche Institutionen sollte ich als Schauspieler kennen?
  • u.v.m.

Heute ist “Schauspieler/in sein” viel mehr, als nur auf der Bühne oder vor der Kamera zu stehen. In diesem Workshop werden diese und weitere Themen gemeinsam erarbeitet – und selbstverständlich auch individuelle Fragen geklärt.